IQ NRW Teilprojekt: "IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Geflüchtete in den Integration Points Herford/Minden"

Ausgangssituation

Viele der in Deutschland lebenden geflüchteten Menschen haben in ihren Herkunftsländern berufliche Qualifikationen und Abschlüsse erworben, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt dringend gebraucht werden. Allerdings benötigen sie in den meisten Fällen eine berufliche Anerkennung, um in ihrem Beruf arbeiten zu dürfen.

Wir bieten Unterstützung in diesem Verfahren an und informieren über die Möglichkeiten der beruflichen Anerkennung im Rahmen des am 01. April 2012 bundesweit in Kraft getretenen „Gesetzes zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (Berufs-Qualifikations-Feststellungs-Gesetz – BQFG Bund)“ und des am 14. Juni 2013 in Kraft getretenen Berufs-Qualifikations-Feststellungs-Gesetzes NRW – BQFG NRW.

Des Weiteren bieten für Ratsuchende, die keine staatlich anerkannte Ausbildung haben, aber/oder über langjährige Berufserfahrung verfügen eine kostenlose Beratung zu dem Themenfeld der Kompetenzfeststellung an. Hierzu bieten wir montags (außer am 3. Montag im Monat) von 09:00 -12:00 Uhr und jeden Donnerstag von 13.00 -15.30 Uhr im Integration Point Herford einen offenen Beratungstag ohne Termin an.

Zusätzlich findet jeden 1. und 3. Montag im Monat dieser offene Beratungstag von 13.00 – 15.00 Uhr im Integration Point Minden statt.

 

Ansprechpartner/-innen:

Makbule Çevik: cevik[at]mozaik.de
Kani Karim: karim[at]mozaik.de

Telefon: 05221 / 382 857 9
Fax: 0521 / 329 709-19

In Kooperation mit: